Fieberbrunn - Höhenweg St. Jakob i.H. - Buchensteinwand

Vom Fieberbrunner Zentrum läuft man westwärts entlang der Achenpromenade bis zur Weggabelung nach dem Fußballplatz. Hier rechts über die Brücke, die Bundesstraße queren und kurz rechts halten. Beim Gasthof Obermair führt die Strecke auf Asphalt links hinauf, unter der Bahnstrecke durch, Richtung Weiler Obwall. Bei der Weggabelung läuft man geradeaus weiter Richtung Tennhäusl. Von dort über schöne Trails Richtung Gerstberg und Lehrbergalm. Hier folgt die erste Downhill-Passage hinunter Richtung Weiler Lehrberg. Die Landesstraße queren, beim Hotel Kitzspitz rechts und beim darauffolgenden Stadl links abbiegen. Von nun an geht's bergauf! Der knackige Anstieg zur Buchensteinwand mit dem 30 m hohen Jakobskreuz über ca. 600 Hm+ lässt den Puls steigen. Die Aussicht vom Gipfel ist wunderschön, vom Jakobskreuz aus grandios! Aber hier beginnt die zweite Downhill-Passage. Zuerst hinunter Richtung Tennalm, auf halber Strecke zweigt man aber links Richtung Fieberbrunn / Buchau ab. In Buchau links halten und dem Buchensteinwandrundweg Richtung Weiler Pertrach und Schönau zurück ins Fieberbrunner Zentrum folgen.

Daten zum Trailrun

Fieberbrunn - Höhenweg St. Jakob i.H. - Buchensteinwand

Tirol / Kitzbüheler Alpen - Pillerseetal
Distanz: 19,44 km
Höhenmeter: 1.193 hm
neg. Höhenmeter: 1.187 hm
Schwierigkeit: 2
Ausgangspunkt: Fieberbrunn Zentrum
Geschätzte Dauer
3 Stunden und 36 Minuten
gpx-Datei

Klassifizierung Schwierigkeit

  1. Forstraßen, Waldwege, Wiesen – eher breit und nicht steil.
  2. Trails mit technisch einfachen Abschnitten mit wurzeligen und steinige Passagen, können kurzzeitig auch etwas steiler sein.
  3. Technischere Trails, die teils abschüssig sein können und auch steilere Abschnitte aufweisen.
  4. Trails, die technisch anspruchsvoll sind: Ausgesetzte Passagen mit leichten Seilversicherungen können vorkommen.
  5. Alpine Steige mit seilversicherten Passagen, Klettersteige bis Grad 2/3 laut UIAA*. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit absolut erforderlich!
* Offizielle Schwierigkeitsskala im Klettern. Grad 2 bis 3 = mäßig bis mittel schwierig "Geübte und erfahrene Kletterer können Passagen dieser Schwierigkeit noch ohne Seilsicherung erklettern. Senkrechte Stellen verlangen bereits Kraftaufwand."