Montafon Totale Trail - Ultra

Die herausfordernde Strecke über 47 Kilometer und 4.200 Höhenmeter führt über Wurzeln und Steine zum Sennigrat. Von da aus verspricht der Wormser Höhenweg bis zum Fuße des Scheimersch einen unbeschreiblichen Ausblick auf den Rätikon. Auf der Strecke durch den Seggeswald nach St. Gallenkirch brennen die Oberschenkel so richtig. Bei über 1300 Höhenmeter abwärts auf nur 6,3 Kilometer bleibt nur wenig Zeit zum Erholen auf dem Weg zur Valisera Bahn Talstation. Sofort geht es wieder weiter mit einem steilen Anstieg nach Garfrescha vorbei an der Mittelstation Valisera Bahn bis hinauf zur Bergstation der Versttla Bahn. Die nächsten 2,5 km geht es wieder hinab zu Alpe Nova. Dort vorbei geht dein Weg wieder bergaufwerts Richtung Matschunerjoch zur Madrisella und Versettla. Jetzt bist Du auf der Zielgeraden zur Nova Stoba. Von dort aus kann man mit der Valisera Bahn direkt ins Tal nach St. Gallenkirch fahren. Mit dem öffentlichen Bus geht es dann wieder nach Schruns zurück.

Daten zum Trailrun

Montafon Totale Trail - Ultra

Vorarlberg / Montafon
Distanz: 48,60 km
Höhenmeter: 4.232 hm
neg. Höhenmeter: 2.919 hm
Ausgangspunkt: Schruns - Zentrum
Geschätzte Dauer
11 Stunden und 30 Minuten
gpx-Datei

Klassifizierung Schwierigkeit

  1. Forstraßen, Waldwege, Wiesen – eher breit und nicht steil.
  2. Trails mit technisch einfachen Abschnitten mit wurzeligen und steinige Passagen, können kurzzeitig auch etwas steiler sein.
  3. Technischere Trails, die teils abschüssig sein können und auch steilere Abschnitte aufweisen.
  4. Trails, die technisch anspruchsvoll sind: Ausgesetzte Passagen mit leichten Seilversicherungen können vorkommen.
  5. Alpine Steige mit seilversicherten Passagen, Klettersteige bis Grad 2/3 laut UIAA*. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit absolut erforderlich!
* Offizielle Schwierigkeitsskala im Klettern. Grad 2 bis 3 = mäßig bis mittel schwierig "Geübte und erfahrene Kletterer können Passagen dieser Schwierigkeit noch ohne Seilsicherung erklettern. Senkrechte Stellen verlangen bereits Kraftaufwand."