Bergdorf Trail

Vom Parkplatz laufen wir gleich auf die andere Straßenseite und die Stufen zur Kirche hinauf; es geht rechts die Asphaltstraße hinunter, bis wir in der nächsten Rechts-Kurve den steilen Anstieg auf den Kalvarienberg in den Wald hinein nehmen. Nach dem ersten Anstieg kommen wir nochmals kurz auf die Straße, die aber rasch wieder in Forstweg und Trail übergeht. Bis zum Marcheggsattel (km 4) halten wir uns immer am „Jägersteig“. Bei der Kreuzung laufen wir rechts hinunter, queren den Bach (die „Mandling“) und die Mautstraße und laufen mit Schwung sofort gegenüber den kleinen markierten Trail hinauf, der uns wieder zurück Richtung Filzmoos führt.
Bei km 5,4 : Abzweigung auf Almwiese rechts beschreiben, die ist nicht markiert…. sonst kommt man zu früh auf die Asphaltstraße.
Bei km 6,5: schon im Ort, nicht über Brücke, sondern links von der Mandling am Wanderweg halten. Hier am Ende noch Kneipp-Möglichkeit; dann den Rest Straße zurück.

Daten zum Trailrun

Bergdorf Trail

Salzburg / Salzburger Sportwelt
Distanz: 8,09 km
Höhenmeter: 386 hm
neg. Höhenmeter: 387 hm
Ausgangspunkt: Filzmoos Erlebnisportal (Ortszentrum, Parkplatz, Bushaltestelle)
Geschätzte Dauer
1 Stunde und 23 Minuten
gpx-Datei

Klassifizierung Schwierigkeit

  1. Forstraßen, Waldwege, Wiesen – eher breit und nicht steil.
  2. Trails mit technisch einfachen Abschnitten mit wurzeligen und steinige Passagen, können kurzzeitig auch etwas steiler sein.
  3. Technischere Trails, die teils abschüssig sein können und auch steilere Abschnitte aufweisen.
  4. Trails, die technisch anspruchsvoll sind: Ausgesetzte Passagen mit leichten Seilversicherungen können vorkommen.
  5. Alpine Steige mit seilversicherten Passagen, Klettersteige bis Grad 2/3 laut UIAA*. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit absolut erforderlich!
* Offizielle Schwierigkeitsskala im Klettern. Grad 2 bis 3 = mäßig bis mittel schwierig "Geübte und erfahrene Kletterer können Passagen dieser Schwierigkeit noch ohne Seilsicherung erklettern. Senkrechte Stellen verlangen bereits Kraftaufwand."