Dachstein Torlauf Marathon

Start Langlaufstadion Ramsau Ort – Richtung Sprungschanze – weiter am Philosophenweg bis Wanderweg Nr.2 – Sport Steiner danach über die Straße zur rechten Seite der Kirche und die Straße hinunter zum Hofrat Gruber Weg – weiter zur Mühle - ACHTUNG! ca. 200 m vor der Mühle den Weg rechts zum Hotel Edelweiß - Sattelberghütte und über den Strimitzweg zur Almstube, danach Richtung Silberkarklamm hinauf zur Stangalm (Klamm Maut) - Feistererscharte - Guttenberghaus - Gruberscharte und dann über das Landfriedtal Weg Nr. 618 bis zur Edelgrießhöhe - durch das Edelgrieß (Achtung! Alpine Wege nicht gut ersichtlich) bis zum Ausgang weiter zu Hotel Türlwandhütte - Südwandhütte - Weg Nr. 6 zur Maralm (Marboden) auf den Forstweg zur Neustattalm über die Straße - Walcheralm hinauf über einen schmalen Weg Richtung Hotel Dachstein bis zum breiten Wanderweg - Brandalm - Dachsteinhaus -Brandhof - bis zum Landhaus Ramsau, dann weiter Richtung Westen zur Jausenstation Walcher - Richtung Süden über die Straße zum Tannenweg - Richtung Osten bis zum Badesee Beach – weiter zum Wanderweg 1 – Helpferer – Landhaus Katharina – Wanderweg 100 - Kulmberg Höhenweg bis zur Abzweigung Sprungschanze – das Ziel im Langlaufstadion Ramsau Ort 

Daten zum Trailrun

Dachstein Torlauf Marathon

Steiermark / Schladming Dachstein
Distanz: 41,38 km
Höhenmeter: 2.305 hm
neg. Höhenmeter: 2.302 hm
Schwierigkeit: 5
Ausgangspunkt: Veranstaltungszentrum Ramsau am Dachstein
Geschätzte Dauer
7 Stunden und 28 Minuten
gpx-Datei

Klassifizierung Schwierigkeit

  1. Forstraßen, Waldwege, Wiesen – eher breit und nicht steil.
  2. Trails mit technisch einfachen Abschnitten mit wurzeligen und steinige Passagen, können kurzzeitig auch etwas steiler sein.
  3. Technischere Trails, die teils abschüssig sein können und auch steilere Abschnitte aufweisen.
  4. Trails, die technisch anspruchsvoll sind: Ausgesetzte Passagen mit leichten Seilversicherungen können vorkommen.
  5. Alpine Steige mit seilversicherten Passagen, Klettersteige bis Grad 2/3 laut UIAA*. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit absolut erforderlich!
* Offizielle Schwierigkeitsskala im Klettern. Grad 2 bis 3 = mäßig bis mittel schwierig "Geübte und erfahrene Kletterer können Passagen dieser Schwierigkeit noch ohne Seilsicherung erklettern. Senkrechte Stellen verlangen bereits Kraftaufwand."