Hochreichart Brandstättertörl Runde

Diese Tour startet vom Parkplatz 4 im Ingeringgraben, ca. 2 km vor dem Ingeringsee. Direkt vom Parkplatz weg folgt man dem Wanderweg 974 für einen Kilometer. Hier kommt eine Kreuzung mit einer Forststraße, welcher wir nicht folgen.

Weiter geht es auf dem unmarktierten, aber sehr gut sichtbaren Steig Richtung Hochreichart. Der Weg wird hier bald immer steiler und schließlich erreicht man die Waldgrenze, wo der Ausblick auf die umliegenden Gipfel und den Ingeringsee einfach herrlich ist. Der Trail über den sogenannten Schmähhausrücken wird nun sehr technisch und man sollte hier wirklich vorsichtig sein, vor allem wenn es feucht oder nass ist. Das Gelände wird immer felsiger, aber der Vorgipfel ist bald erreicht. Die meisten Höhenmeter sind hier geschafft und bis zum Gipfel sucht man sich den besten Weg durch das Blockwerk.

Der Hochreichart liegt auf 2416m über dem Meeresspiegel und ist der zweithöchste Berg in den Seckauer Tauern. Man sollte sich am Gipfel unbedingt Zeit nehmen und das traumhafte Panorama genießen, denn die nächsten 400 Höhenmeter sind nicht gerade ein Spaziergang. Über extrem blockiges Gelände führt der Wanderweg hinunter bis zum Brandstättertörl. Wer Lust hat kann den Brandstätterkogel mitnehmen. Man wird auf jeden Fall mit einem schönem Panoramablick belohnt.

Ansonsten folgt man dem Wanderweg Richtung Tal. Nach ca. 50 Höhenmetern kommt man zum "Peters Bründl", hier entspringt der Brandstätterbach, dem wir weiter folgen. Ein herrlicher Downhill belohnt uns für die Mühen über das Blockwerk und wir folgen nun wieder dem Wanderweg 974, der uns direkt auf dem Parkplatz P4, unweit des Ingeringsee ausspuckt.

 

Fazit: Eine schöne Tour, wenn man den technischen Trail mag. Wer das Springen über das Blockwerk nicht so gerne hat, der könnte hier etwas ins Schwitzen kommen ;-)

Daten zum Trailrun

Hochreichart Brandstättertörl Runde

Steiermark / Region Murtal
Distanz: 9,82 km
Höhenmeter: 1.230 hm
neg. Höhenmeter: 1.218 hm
Schwierigkeit: 4
Ausgangspunkt: Ingeringgraben - Parkplatz 4
Geschätzte Dauer
3 Stunden und 3 Minuten
gpx-Datei

Klassifizierung Schwierigkeit

  1. Forstraßen, Waldwege, Wiesen – eher breit und nicht steil.
  2. Trails mit technisch einfachen Abschnitten mit wurzeligen und steinige Passagen, können kurzzeitig auch etwas steiler sein.
  3. Technischere Trails, die teils abschüssig sein können und auch steilere Abschnitte aufweisen.
  4. Trails, die technisch anspruchsvoll sind: Ausgesetzte Passagen mit leichten Seilversicherungen können vorkommen.
  5. Alpine Steige mit seilversicherten Passagen, Klettersteige bis Grad 2/3 laut UIAA*. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit absolut erforderlich!
* Offizielle Schwierigkeitsskala im Klettern. Grad 2 bis 3 = mäßig bis mittel schwierig "Geübte und erfahrene Kletterer können Passagen dieser Schwierigkeit noch ohne Seilsicherung erklettern. Senkrechte Stellen verlangen bereits Kraftaufwand."