Transalpine Run Etappe 2 / Nassereith - Imst

Kurzes “Einrollen” im Tal, ehe es stetig und steil durch das
Gafleintal bergauf geht zum höchsten Punkt der Etappe, dem Sinnesgatter (1.705m). Über Almwiesen leicht bergab bis Sinnesbrunn. Ein Downhill durch schöne Lärchenwälder führt weiter nach Obtarrenz. Es folgt ein spektakulärer Trail durch die Salvesenklamm zum Schloss Starkenberg und weiter zur nach Rastbichl. Noch eine Schleife durch die Bergwälder oberhalb von Hoch-Imst, eh der letzte Downhill ins Ziel folgt.

Daten zum Trailrun

Transalpine Run Etappe 2 / Nassereith - Imst

Tirol / Ferienregion Imst
Distanz: 26,75 km
Höhenmeter: 1.411 hm
neg. Höhenmeter: 1.452 hm
Schwierigkeit: 2
Ausgangspunkt: Nassereith
Geschätzte Dauer
4 Stunden und 44 Minuten
gpx-Datei

Klassifizierung Schwierigkeit

  1. Forstraßen, Waldwege, Wiesen – eher breit und nicht steil.
  2. Trails mit technisch einfachen Abschnitten mit wurzeligen und steinige Passagen, können kurzzeitig auch etwas steiler sein.
  3. Technischere Trails, die teils abschüssig sein können und auch steilere Abschnitte aufweisen.
  4. Trails, die technisch anspruchsvoll sind: Ausgesetzte Passagen mit leichten Seilversicherungen können vorkommen.
  5. Alpine Steige mit seilversicherten Passagen, Klettersteige bis Grad 2/3 laut UIAA*. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit absolut erforderlich!
* Offizielle Schwierigkeitsskala im Klettern. Grad 2 bis 3 = mäßig bis mittel schwierig "Geübte und erfahrene Kletterer können Passagen dieser Schwierigkeit noch ohne Seilsicherung erklettern. Senkrechte Stellen verlangen bereits Kraftaufwand."